Geschichte 2017-12-16T01:05:10+00:00

LadyKillers – Zürigugge seit 1968

Die unsäglich zufällige Leichtigkeit des Seins

Nein, keine LadyKillers und Killer Ladies sind über 50 Jahre dabei. Manche sind erst 20 und stellen Fragen wie: „Woher kommt denn der Name LadyKillers“, der korrekt übersetzt doch eigentlich Herzensbrecher heisst und so gar nichts mit „Frauenmörder“ zu tun hat.

Die Gründungsmitglieder von 1968 sind längst nicht mehr aktiv. Nach einem gemeinsamen Kinobesuch gründeten diese in glücklicher Weinseeligkeit dieses bis heute sturmerprobte Ensemble – ach ja der Film hiess – „The LadyKillers“ –  eine Kriminalkomödie mit Alec Guiness und Cecil Parker.

Einige haben mittlerweile schon über 35 „Dienstjahre“ auf dem Buckel, andere „neuere“ LadyKillers und Killer Ladies sind in ihren 20ern. So verschmelzen erfahrene und unverbrauchte Gugger zu einer einmalig feucht-fröhlichen Gemeinschaft. Seit Jahren ist die Zürcher Guggemusik LadyKillers ein Rückgrat der kleinen aber feinen Zürcher Fasnachtsszene und vertritt diese auch im nahen und fernen Ausland. In den über 50 Jahren ihres Bestehens hat die Zürcher Truppe unter anderem bereits in Berchtesgaden, Berlin, Cannes, Genf, Köln, Limoges, Nizza, Oberhof, Paris Euro Disney und Moulin Rouge, Saas Fee, Stuttgart, St. Moritz, Vichy, Viareggio, Wien, Zermatt usw. aufgespielt. Die zweimalige Einladung, mit Alphorn-Show,  nach Shanghai, zu Chinas grösstem internationalen Kulturfestival, und der Shanghai 2010 World EXPO stellen aber zweifellos die Höhepunkte in der Geschichte des Vereins dar.

 

Das guggistische Chaos muss organisiert sein…

…allerdings mit Mass. Deshalb proben die Killers jeweils ab September und basteln alle 2 Jahre ein neues Outfit. Seit Bestehen der LadyKillers haben sich zwei typische  Erkennungszeichen herauskristallisiert. Das erste ist sicher der unverwechselbare „Sound“. Das zweite sind die im LadyKillers-Look getrimmten Kleider.

GuggeSound – The LadyKillers in concert mit ihrem musikalischen Leiter Andreas Frei

Der unverwechselbare, fetzige Sound der Zürcher Herzensbrecher reicht im musikalischen Spektrum von echt schweizerischem Ethnosound und Alpenschlager, Stimmungs- und Partyliedern, über Glenn Miller bis hin zu fetzigen Jazzrhythmen aus New Orleans.

Zur Zeit tröten 31 aktive Killers Ladies und Lady Killers an folgenden Instrumenten: 6 Trompeten, 6 Saxophone, 1 Klarinette, 7 Zugposaunen, 2 Hörner, 1 Sousaphon, 1 Tuba, 2 Pauken, 2 Chinellen, 1 Basler Trommel und 2 Chuchi`s.

Kostüme, Glitter, Glanz und funkelnde Hüte – Das Outfit der LadyKillers

Die alle 2 Jahre geschneiderten Kostüme, passend zu unseren jeweilig neuen Guggenthemen, sind immer reich verziert. Selbstgebastelte Hüte dekorieren zur Krönung noch des LadyKillers’ Haupt. Auch hier wird mit allen möglichen Geheimwaffen wie Styropor, Plastik und Heissleim gearbeitet. Strass, Pailletten, Spiegelplättchen, Federn, Boas, Leuchtdioden usw. verzieren schillernd und magisch die Hüte sowie auch die aussergewöhnlichen Kostüme der LadyKillers. Natürlich gehört zu dem Look der LadyKillers auch die passende, in Zürich übliche, Gesichtsschminke.

Für Auftritte ausserhalb der 5. Jahreszeit ist ebenfalls ein passendes Outfit bereit.

Hängt den Alltag an den Nagel…

…und hereinspaziert in eine entrückt-entzückte Leichtigkeit des Seins. Lasst die Seele baumeln und geniesst mit uns die 5. Jahreszeit und unseren Sound. Kommt mit uns und nehmt teil an unserer ansteckend guten Laune. Dafür sagen wir im Voraus: Liebes Publikum –  herzlichen Dank.